Landtagswahl 2018/2019 Termine: Bayern, Sachsen, Hessen, Brandenburg, Thüringen, … + Umfrage

Wann sind die nächsten Landtagswahlen? Wen sollte ich wählen wenn heute Wahl wäre? All diese Fragen stellen sich nicht nur Politik interessierte Menschen, sondern fast jeder Bürger. Die durchschnittliche Wahlbeteiligung in Deutschland liegt zwischen 60 und 70%, das heißt zwei Drittel der Wahlberechtigten nehmen ihre Chance war und geben ihre erst und Zweitstimme ab. Neben dem Landtagswahlen gibt es natürlich noch die verschiedenen Bezirks und Kreistage, in ganz Deutschland und in allen 16 Bundesländern. Zurzeit oft gefragt wird vor allem nach: „Wann sind Landtagswahlen in Sachsen?“, „Wann sind die nächsten Landtagswahlen?“, „Wann sind Wahlen?“ und „Wann sind die Wahlen?“. Dabei steigt das Wahlfieber, denn auch Bayern steht vor der Wahl und Bürger wollen aktuellen Wahlprognosen und Hochrechnungen! Das sind die nächsten Landtagswahlen 2018 / 2019:

Wahlen 2018 + 2019

Jedes Jahr finden Wahlen statt. Wie im Bundestag werden die meisten Mandate für 4 bzw. 5 Jahre vergeben. In dieser Zeit, auch Legislaturperiode genannt, können die verschiedenen politischen Parteien beweisen, dass sie mit ihren Konzepten erfolgreich sind: Renten, Mietpreisentwicklung, Asylrecht, Bildung, das sind nur einige der wichtigen Wahlthemen 2018 und 2019. Und dabei hat die Opposition in den Landtagen natürlich stets den einfacheren Job, sie muss nicht liefern. Regierungsparteien müssen dagegen Entscheidungen treffen, so schmerzhaft sie auch sein können, z.b. in Belangen der eben erwähnten Sozial- und Bildungspolitik. Die verschiedenen Parteiprogramme sehen Konzepte und Alternativen vor, doch wer hat am Ende die Nase vorne in den aktuellen Wahlprognosen? Hessen, Bayern, Sachsen, Baden-Württemberg, Thüringen… In den nächsten Monaten stehen viele wichtige Wahlen und Entscheidungen an. Wir werfen mit unserem Wahlblog für 2021 schon heute einen Blick auf alle wichtigen Entscheidungen, die sich vor, während und nach den Wahlen ergeben.

Landtagswahl in Bayern am 14.10.18

Bayern wählt! Am 15. Oktober ist es soweit und in Bayern wird der neue Landtag gewählt. CSU Ministerpräsident Markus Söder bringt sich bereits in Stellung um die absolute Mehrheit zu verteidigen. Der neue Bayerntrend sieht die CSU bei verheerenden 35% (das sind noch 3% unter dem Bundestagswahlergebnis 2017 für CDU/CSU im Bund). In der Geschichte der CSU kam es erst zweimal vor, dass sie sich die Macht in Bayern teilen musste. Söder gibt den Landesvater, Seehofer poltert mit Hans-Georg Maaßen in Berlin. Mehr darüber findet ihr in unserem Spezial zur Landtagswahl in Bayern.

Die absolute Mehrheit scheint für die Landtagswahl 2018 in weite Ferne gerückt. Durch die ständigen Eskapaden, z.b. durch das Aufhängen von Kruzifixen im offiziellen Regierungsgebäuden aber auch öffentlichen Schulen oder Kindergärten, bis hin zum ständigen Asylstreit, eben nicht nur in München sondern auch in Berlin, mit Ex-Ministerpräsident Horst Seehofer, der nun das Innenministerium führt. Die ständigen Auseinandersetzungen und Querelen helfen vor allem der AfD – vor einem Jahr berichteten wir noch über AfD: Erstmal über 10% –  die sich nicht nur in den bundesweiten Wahlprognosen im Höhenflug sieht sondern auch in den bayerischen Wahlprognosen. Die AfD hat sich von der Protestpartei zur fast 20% Partei gemausert. In den ostdeutschen Ländern stellt sie teilweise sogar schon die zweitstärkste Partei im Landtag. Deshalb wird auch ein Blick auf die Landtagswahl in Sachsen sehr interessant!

Wahlergebnisse 2008 und 2013

WahltagWahlb.CSUSPDFDPGrüneBPFWÖDPREPNPDLinke
28. September 200858,143,418,68,09,41,110,22,01,41,24,4
15. September 201363,947,720,63,38,62,19,02,01,00,62,1

Statistische Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswahlen_in_Bayern

Bayern wird traditionell konservativ, deshalb ist die christlich-soziale Union hier so stark. Verdient, denn in Bayern läuft es gut, stabil und stetig voran. Während die Alternative für Deutschland Wählerstimmen aus allen Lagern erhält, schafft es die SPD nicht aus den aktuellen Querelen und der CSU politisches Kapital zu schlagen. Wie man in den aktuellen Hochrechnungen sieht, stagniert die Partei, ebenso wie bundesweit. In Bayern sind aber nicht nur die Bundes Parteien interessant sondern auch die Freien Wähler. Die Freien Wähler sind als politische Partei in Bayern stark verankert, von den einzelnen Dörfern und Kommunen bis hin zu den großen Städten und natürlich auch im Landtag von Bayern. Die Wahl am 14. Oktober wird spannend, wir begleiten alle Statistiken und Hochrechnungen der offiziellen Meinungsforschungsinstitute. Lesen Sie hier mehr zur Landtagswahl in Bayern am 14. Oktober 2018.

Koalition mit Freien Wählern in Bayern

Unsere Vorhersage: Die CSU koaliert mit den freien Wählern. Als bayrische Partei braucht man dann keine langen Abstimmungswege über Berlin, sondern kann direkt in München entscheiden. Mit Hilfe der freien Wähler müsste es die CSU schaffen an der Macht zu bleiben.

Ministerpräsident: Markus Söder (CSU)

Landtagswahl in Hessen am 28.10.18

14 Tage nach der Landtagswahl in Bayern kommt es in Hessen zum großen Showdown! Die aktuelle Regierung steht wenig unter Druck und auch im allgemeinen gibt es wenig polarisierende Themen die zurzeit in Essen stattfinden. Im allgemeinen bereitet sich das Land, das insbesondere durch die Metropolregion Frankfurt am Main stark ist und stärker werden wird. Denn durch den Brexit will und wird Frankfurt am Main zum neuen Bankenzentrum in Europa werden. Sollte dieser Coup gelingen, dann würde sich die Region um Frankfurt und ganz besonders die Frankfurter Innenstadt extrem weiterentwickeln aber auch verteuern. Letztendlich sehen die Menschen in Hessen aber eher die Chancen als die Risiken. Auch deshalb hört man wenig vom hessischen Landtagswahlkampf, obwohl es durchaus interessante Themen gibt in den Parteiprogrammen!

Hessen hat durch seine günstige Lage, zwischen dem Speckgürtel in Baden-Württemberg, der europäischen Politik in Brüssel, dem französischen Hotspot Paris aber auch der nur vier Stunden Fahrt nach Berlin eine perfekte Lage. Dadurch finden sich hier, nicht nur in Frankfurt, sondern auch in Mainz und Baden-Baden, interessante Menschen aus aller Welt. Hessen fällt auch kaum in aktuellen Asylfragen auf, während andere Länder wie Sachsen oder Bayern laut poltern. Hier geht es (in wenigen Tagen) zum unserem Spezial, zur Landtagswahl in Hessen am 28 Oktober 2018.

Ministerpräsident: Volker Bouffier (CDU)

Viele Fragen sich zurecht: „Wer ist der Ministerpräsident in Hessen?“, hier ist die Antwort! Volker Bouffier (CDU) mit Fraktionsbeteiligung der Grünen.

News >  Wahlkreise in NRW / Nordrhein-Westfalen! Die Bezirke für die Bundestagswahl 2017 / 2021

Wahl für Europäisches Parlament am 26.05.2019

Das Europäische Parlament wird am 26.Mai 2019 gewählt. Alle EU-Mitgliedstaaten sind dazu aufgerufen, ihre Bürger dazu zu animieren, an dieser Wahl teilzunehmen. Denn Europa hat längst nicht das Gewicht, dass es haben könnte.

Obwohl das Parlament eines der größten der Welt ist, durchaus relevante Entscheidungen trifft für den Alltag der europäischen Bürger, ist es dennoch in der medialen Aufmerksamkeit verschwindend klein, im Verhältnis zu der nationalen Politik von einzelnen Ländern.

Der Kerngedanke von Europa ist auch längst nicht mehr der, der er einmal war. Früher ging es um den Zusammenhalt, heute geht es mehr und mehr um nationalistische Gedanken. Jeder schottet sich selbst ab und agiert in der Donald Trump Manier: „America first!“ Die Wahl in Schweden hat gezeigt, dass selbst gefestigte Demokratie in einen Rechtsruck erleiden können. Am 26.Mai stellt sich für über 400 Millionen Europäer die Frage, wie sie die nächsten fünf Jahre leben möchten. Denn das Europäische Parlament wird mit all seinen Mitgliedern für fünf Jahre gewählt. In diesen 5 Jahren können die politischen Parteien, innerhalb ihre einzelnen Fraktionen, neue Gedanken einbringen, Gesetze formulieren aber auch abschließen.

Das Europäische Parlament greift tief in das Leben von uns Bürgern ein. Vielen ist natürlich nur das Gesetz der „krummen Gurke“ bekannt, dabei ist es längst abgeschafft, die Europäische Union setzt z.b. Energiespar Gedanken durch. Allein das Gesetz zur Nutzung von Halogenlampen spart fast 12% der elektrischen Energie ein. Natürlich sind solche Maßnahmen langwierig in ihren Beschlüssen und langwierig in ihrer Umsetzung, doch ist Europa nicht ein Gedanke, der sich um Wochen dreht, sondern um Jahrzehnte und um Generationen.

Im Mai 2019 können die Europäer bestimmen, welchen Kurs sie gehen wollen. Rechts, konservativ und nationalistisch oder weltoffen, Freunde des Freihandels und der Reisefreiheit. Hier geht es (demnächst) zu unserem Spezial zur Europawahl 2019.

Wahlen zur Bürgerschaft in Bremen am 26.05.19

Im kleinsten Stadtstaat von Deutschland Bremen, wird gewählt. Bremen bestimmt seinen Landtag bzw. seine Bürgerschaft am 26.Mai 2019. Für vier Jahre werden die Personen der Stadtverordnetenversammlung gewählt, sie beschließen die Gesetze für das kleinste aber auch das ärmste Bundesland von Deutschland. In Bremen gibt es viele Probleme, ganz anders als in Hamburg, in der die Wirtschaft floriert. Bremen steht selten in den Schlagzeilen, da es als Stadtstaat über relativ wenig Einwohner verfügt. Dennoch verfolgen fast eine halbe Million Menschen gespannt die Wahl am 26.Mai. Wir berichten demnächst in einem extra Spezial über die Landtagswahl in Bremen!

Wahlen für Kreistag, uvm. in Baden-Württemberg am 26.05.19

Der 26.Mai ist nicht nur für die Menschen in Bremen ein besonderer, denn es geht an die Wahlurne, auch in Baden-Württemberg ist der Tag bei vielen rot im Kalender markiert. Denn in Baden-Württemberg werden am 26.Mai direkt verschiedene Kreistage, Gemeinderäte, Bezirksräte und auch die Regionalversammlung in Stuttgart für weitere fünf Jahre gewählt. Baden-Württemberg ist eine der wirtschaftsstärksten Regionen in Deutschland und auch in Europa. Durch die Industrie, Automobilbranche, Zulieferer Firmen aber auch kreative Startups und die weitreichende Landwirtschaft sowie der Tourismus. Baden-Württemberg hat sehr viel zu bieten, vom ländlichen Gegenden, kurz vor den Alpen mit sonnigem Panorama, am Bodensee, Friedrichshafen, Lindau aber auch etwas nördlicher Richtung Ulm, Affen und natürlich der Landeshauptstadt Stuttgart. Insbesondere in Stuttgart ist nicht nur hi-tech zu Hause sondern auch die schwäbische Gemütlichkeit. Der Schwabe ist fleißig, spart, schafft, das heißt soviel wie arbeiten, und am Ende kauft er sich ein Haus.

Baden-Württemberg hat also von der Landwirtschaft bis hin zur Hochtechnologie Industrie alles zu bieten was ein modernes Bundesland braucht. Auch in Sachen Politik gilt Baden-Württemberg oft als Vorreiter. Z.b. mit der ersten grünen Landesregierung und den ersten grünen Ministerpräsidenten Kretschmer. Ebenso geht Baden-Württemberg vor wenn es um Klimafragen geht, wie man auch in den jetzigen Wahlprognosen klar ablesen kann. Während in anderen Bundesländern nationalistische und rechtskonservative Partei in den Wahlumfragen führen, setzen die Schwaben nach wie vor auf eine offene Gesellschaft und freien Handel. Baden-Württemberg ist Vorreiter und manchmal auch Vordenker, deshalb wird die Wahl hier eine ganz besondere und natürlich auch deutschlandweit in den Medien, von Zeitung bis Radio, Internet und TV genau verfolgt. Die ersten Hochrechnungen und Wahlprognose für die Wahlen in Baden-Württemberg werden wie immer erst zum Abend gegen 18 Uhr bzw 20 Uhr mit noch exakten Angaben erwartet. Wir begleiten die Geschehnisse in Baden-Württemberg live in unserem Spezial zu den Wahlen in Baden-Württemberg.

Wahlen für Kreistag, usw. in Brandenburg am 26.05.19

Nicht nur Baden-Württemberg bestimmt am 26.Mai 2019 seine Kreistage sondern auch Brandenburg. Brandenburg kennen die meisten vor allem von seinen touristischen Schönheiten. Nicht nur die Ostsee, but Meere oder Inseln, auch die Mecklenburgische Seenplatte ist für viele ein absolutes Erlebnis. Dazu kommt die Landeshauptstadt Potsdam, die durch ihren Baustil der klassischen Zeit ein ganz besonderes Juwel ist. Brandenburg hat im Verhältnis zu Baden-Württemberg in den Medien häufig weniger Aufmerksamkeit. In Brandenburg Leben auch deutlich weniger Menschen, hier gibt es nur wenige internationale Unternehmen und damit auch weniger Aufmerksamkeit. Für die Brandenburger ist der Tag der noch ein ganz besonderer und wichtig, denn sie werden nicht nur Kreistage sondern auch noch Stadtverordnetenversammlung, Gemeindevertretungen und Ortsbeiräte. Die Wahlen werden die Politiker jeweils für fünf Jahre in die verschiedenen Ämter befördern.

Weitere Bezirks und Kreistagswahlen am 26.Mai 2018

  • 26. Mai 2019 – Wahl in Hamburg Bezirksversammlungen für eine Zeit von 5 Jahren
  • 26. Mai 2019 – Wahl in Mecklenburg-Vorpommern Kreistage, Stadtvertretungen, Gemeindevertretungen für eine Legislatur von 5 Jahren
  • 26. Mai 2019 – Wahl in Rheinland-Pfalz Kreistage, Gemeinderäte, Verbandsgemeinderäte, Ortsbeiräte, Bezirkstag (Pfalz) für eine Zeit von 5 Jahren
  • 26. Mai 2019 – Wahl in Saarland Kreistage, Stadträte, Gemeinderäte, Regionalversammlungen, Ortsräte für 5 Jahre
  • 26. Mai 2019 – Wahl in Sachsen Kreistage, Stadträte, Gemeinderäte, Ortschaftsräte für eine Zeit von 5 Jahren
  • 26. Mai 2019 – Wahl in Sachsen-Anhalt Kreistage, Stadträte, Gemeinderäte, Verbandsgemeinderäte, Ortschaftsräte für die kommenden 5 Jahre
  • 26. Mai 2019 – Wahl in Thüringen Kreistage, Stadträte, Gemeinderäte für eine Legislatur von 5 Jahren

Sachsen – Landtagswahl am 1. September 2019

Vor genau einem Jahr, am 1. September, stockte ganz Deutschland den Atem. Mitten in Sachsen, in Chemnitz, finden die größten rechts Demonstrationen statt, die Deutschland seit langem gesehen hat. Die Polizei, vollkommen unterbesetzt, da die Situation falsch eingeschätzt wurde. Tatsächlich konnte niemand mit dem bis zu zu 6000 Demonstranten Rechnung. Jagdszenen in der Innenstadt auf Migranten, rufe vor der karl-marx-statue, das zeigen vom Hitlergruß, ohne dass die Polizei einschreitet, Filmszenen die Deutschland lange nicht gesehen hat. Dabei kommt es in Sachsen häufig zu solchen Ausschreitungen, zwar nicht immer in diesem großen Rahmen aber auch Städte bzw Gemeinden wie Hoyerswerda sind viele noch heute ein Begriff. Dabei zeigte sich die Politik uneins wie man mit den Geschehnissen umgehen sollte. Bundeskanzlerin Angela Merkel verurteilte die Aktionen und Angriffe sofort scharf, andere taten sich da schwerer, sowie der bundesverfassungs Minister, der sogar noch die Echtheit der Videos an zweifelte. Sachsen hat einiges mitgemacht und einiges erlebt. Jetzt, ein Jahr später, steht die Wahl des Landtags an, für weitere fünf Jahre.

News >  Koblenz: Umfrage und Hochrechungen

Die bisher von der CDU geführte Landesregierung fürchtet natürlich um die Regierungsmehrheit für das eigene Lager, rechte Parteien spielen in Sachsen nicht erst seit dem letzten Jahr eine große Rolle. Deshalb schaut Deutschland am 1. September gespannt auf die Wahlprognosen für Sachsen. Visier unser Spezial zum Thema Landtagswahl Sachsen 2019.

Derzeitiger sächsischer Ministerpräsident: Michael Kretschmer (CDU)

Michael Kretschmer ist seit den Septembertagen in Chemnitz deutschlandweit in den Medien.

Brandenburg – Landtagswahl am 1. September 2019

Nach dem Brandenburg bereits am 26 Oktober 2018 seine Kreisräte gewählt hat, geht es nun am 1. September zur Wahl des Landtages in Brandenburg. Wie schon zuvor beschrieben ist Brandenburg natürlich nicht gerade das Bundesland, das häufig in den Medien genannt wird. Potsdam, die größte Stadt in Brandenburg, gilt bereits als sehr ruhiges Städtchen. Trotzdem haben sich viele Millionen diesen Tag angekreuzt um zur Wahlurne zu gehen. Die ersten Hochrechnung der Landtagswahl in Brandenburg 2019 werden gegen 18 Uhr erwartet. Um 20 Uhr gibt es dann detaillierte Wahlprognosen, da bereits die Großzahl der Stimmen ausgezählt wurde. Wir informieren natürlich in unserem Blog über die Landtagswahl in Brandenburg 2019

Ministerpräsident: Dietmar Woidke (SPD)

Viele Fragen sich zurecht: „Wer ist der Ministerpräsident in Brandenburg?“, hier ist die Antwort! Dietmar Woidke.

Thüringen – Landtagswahl am 27. Oktober 2019

Kurz nachdem Sachsen und Brandenburg gewählt haben, wird auch Thüringen seinen Landtag. Am 27 Oktober 2019 ist es soweit, jetzt dürfen die Menschen in Thüringen abstimmen wer zukünftig im Landtag in Erfurt die Meinung des Volkes repräsentieren wird. Thüringen ist nicht nur bekannt für seine touristischen Ziele, besonders bekannt ist natürlich der Thüringer Wald, auch für viele Lebensmittel steht Thüringen. Jeder kennt z.b. die Bratwurst! Die Thüringer Bratwurst geht besonders in Ostdeutschland als sie Delikatesse. Während Thüringen also schöne Landschaften hat und definitiv leckeres Essen, ist die Politik ein wenig eingeschlafen. Deshalb wird auch die Wahlbeteiligung zur Landtagswahl in Thüringen interessant zu beobachten. Wie viele Menschen werden am 27 Oktober tatsächlich zur Wahl ohne gehen und ihre erst und Zweitstimme abgeben? Wir fassen alle wichtigen Momente zusammen, Trends und Wahlprognosen zur Landtagswahl Thüringen 2019.

Ministerpräsident: Bodo Ramelow (Linke)

Wenn heute Wahl wäre…?

Wenn heute bundesweit gewählt werden würde, dann würden sich die Bundesbürger derzeit (Sep. 2018) so entscheiden:

Umfrageergebnisse: wahlrecht.de

Geht es nach den Umfragen der Institute, bekommt die CDU in dieser Woche 29,8% und damit ein Minus von -0,4% in der Wählergunst, von vorher 30,20%. Damit rutscht die Partei erstmal unter die 30% Hürde. Die sozialdemokratische Partei erreicht 17,6%. Die SPD sinkt weiter und weiter, es ist kein Ende in Sicht. Weder mit Martin Schulz noch mit Andrea Nahles. Dadurch sinkt sie um -0,5% bei den Stimmberechtigten. Ein Plus gibt es bei den Grünen. Sie erreichen ganze 13,9%, das heißt 6.140.090 aktive Stimmen, dadurch steigt die Partei um 0,8% bei den Wählern, von zuvor 13,10%. Gleichzeitig bekommt die FDP 8,8%. Somit steigt die Partei ebenfalls, allerdings nur um 0,2%. Die Linke profitiert nicht, sinkt leicht um -0,3% auf nun 9,3%. Ganz anders ist es wiedermal bei der Alternative für Deutschland, sie steigt um 0,3% von 15,6% auf nun 15,9% bundesweit. Die sonstigen Parteien erreichen 4,9%, ein 0,2% plus, im Vergleich zu den letzten Umfragen.

CDUSPDGrüneFDPLinkeAfDSonstige
29,80%17,60%13,90%8,80%9,30%15,90%4,9%

Koalitionen nach aktuellen Umfragen und Prognosen

Zurzeit keine Chance auf eine Koalition haben CDU/FDP, CDU/SPD, SPD/Grüne, SPD/FDP/Grüne, SPD/Linke, CDU/AfD, während die Verbindung aus CDU/FDP/Grüne, so wie es aussieht, Chancen hat.

Koalitionen
CDU/FDPnicht möglich
CDU/SPDnicht möglich
SPD/Grünenicht möglich
SPD/FDP/Grünenicht möglich
CDU/FDP/Grünemöglich
SPD/Linkenicht möglich
CDU/AfDnicht möglich

Die neuen Umfragen zur Bundestagswahl

(Stand: 08.09.2018 13:14:22)

Partei / InstitutAktuellWäher in %Veränderung / WocheVeränderung / LangzeitWähler in Personen
CDU
Allensbach08.09.201829,0%0,0%-4,2%12.849.878
Emnid01.09.201830,0%-2,0%-4,2%13.292.978
Forsa31.08.201831,0%0,0%-3,0%13.736.077
Forschungsgruppe Wahlen01.08.201830,0%0,0%-3,8%13.292.978
GMS06.09.201829,0%-1,0%-4,0%12.849.878
Infratext dimap03.09.201828,5%-0,5%-3,6%12.628.329
INSA24.09.201732,9%0,0%-1,7%14.577.965
201729,8%-0,4%-3,7%13.198.028
Σ29,8%-0,4%29,8%13.198.028
SPD
Allensbach15.08.201820,0%2,0%0,6%8.861.985
Emnid08.09.201817,0%-1,0%-2,4%7.532.687
Forsa01.09.201817,0%-1,0%-2,6%7.532.687
Forschungsgruppe Wahlen31.08.201818,0%1,0%-0,4%7.975.787
GMS01.08.201817,0%-1,0%-1,8%7.532.687
Infratext dimap06.09.201818,0%0,0%-1,4%7.975.787
INSA03.09.201816,0%-4,5%-5,5%7.089.588
201724.09.201720,5%2,4%1,1%9.083.535
Σ17,6%-0,5%17,6%7.785.887
Grüne
Allensbach15.08 .201812,5%-1,5%1,7%5.538.741
Emnid08.09.201814,0%1,0%2,6%6.203.390
Forsa01.09.201816,0%2,0%3,4%7.089.588
Forschungsgruppe Wahlen31.08.201814,0%2,0%3,2%6.203.390
GMS01.08.201813,0%-2,0%1,4%5.760.290
Infratext dimap06.09.201814,0%2,0%3,3%6.203.390
INSA03.09.201813,5%4,6%4,7%5.981.840
201724.09.20178,9%-4,2%-2,3%3.943.583
Σ13,9%0,8%13,9%6.140.090
FDP
Allensbach15.08.20189,0%0,0%0,2%3.987.893
Emnid08.09.20189,0%0,0%0,4%3.987.893
Forsa01.09.20188,0%1,0%0,0%3.544.794
Forschungsgruppe Wahlen31.08.20188,0%-1,0%-1,4%3.544.794
GMS01.08.201810,0%2,0%1,2%4.430.993
Infratext dimap06.09.20188,0%-1,0%-0,9%3.544.794
INSA03.09.20189,5%-1,2%0,0%4.209.443
201724.09.201710,7%2,1%1,8%4.741.162
Σ8,8%0,2%8,8%3.892.943
Linke
Allensbach15.08.20189,0%-1,0%-1,2%3.987.893
Emnid08.09.201810,0%1,0%0,2%4.430.993
Forsa01.09.20188,0%-3,0%-1,6%3.544.794
Forschungsgruppe Wahlen31.08.20188,0%-2,0%-1,8%3.544.794
GMS01.08.201810,0%2,0%0,4%4.430.993
Infratext dimap06.09.201810,0%-0,5%-0,6%4.430.993
INSA03.09.201810,0%0,8%0,9%4.430.993
201724.09.20179,2%-0,4%-0,6%4.076.513
Σ9,3%-0,3%9,3%4.114.493
AfD
Allensbach15.08.201814,5%-0,5%1,5%6.424.939
Emnid08.09.201815,0%1,0%3,0%6.646.489
Forsa01.09.201816,0%1,0%3,6%7.089.588
Forschungsgruppe Wahlen31.08.201817,0%0,0%4,4%7.532.687
GMS01.08.201816,0%0,0%2,0%7.089.588
Infratext dimap06.09.201816,0%-1,5%1,4%7.089.588
INSA03.09.201817,0%4,4%6,0%7.532.687
201724.09.201712,6%-3,0%-0,3%5.583.051
Σ15,9%0,3%15,9%6.873.577
Sonstige
Allensbach15.08.20184,0%-1,0%-0,4%1.772.397
Emnid08.09.20186,0%1,0%1,4%2.658.596
Forsa01.09.20185,0%1,0%1,2%2.215.496
Forschungsgruppe Wahlen31.08.20184,0%-1,0%-1,2%1.772.397
GMS01.08.20184,0%-1,0%-0,2%1.772.397
Infratext dimap06.09.20185,0%1,0%1,3%2.215.496
INSA03.09.20185,5%0,5%0,3%2.437.046
201724.09.20175,0%0,3%0,6%2.215.496
Σ4,9%4,9%4,9%2.132.415
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar